gala_p_ossi_adam_1

Foto: Petr Marek

Geschichte von Šumava Litera

Das war so…

Petr Čmerda aus Volary hatte die Idee, ein Treffen aller Böhmerwald-Autoren zu organisieren und gründete 2008 seinen Internetverlag Driftbooks. Bei einem Streifzug durch die Literaturfestivals in der Tschechischen Republik fiel ihm auf, dass es in Südböhmen nichts Vergleichbares gab. Gemeinsam mit Jan Cempírek dachten sie über ein Festival nach, das lokal und stärker mit dem Böhmerwald verbunden sein sollte.

Im Jahr 2015 übernahm die Stadt Vimperk die Organisation des Festivals. Das war das Geburtsjahr von Šumava Litera.

Seit 2019 wird das Festival auch von den Vereinen Šumava Litera und Knihy über Grenze mitorganisiert.

Ausgezeichnete Bücher in einzelnen Jahren

VIII. / 2022

Šumava-Litera-Preis

Ruce houslisty

Ježková Alena: Ruce houslisty

Johann-Steinbrener-Preis

BELLETRISTIK UND POESIE
Prameny Vltavy – odkud vyvěrá zlo?

Klabouchová Petra: Prameny Vltavy – odkud vyvěrá zlo?

BELIEBTE PÄDAGOGISCHE VERÖFFENTLICHUNGEN
České Žleby – Böhmisch Röhren

Němec Luděk: České Žleby – Böhmisch Röhren

KÜNSTLERISCHE VERÖFFENTLICHUNGEN
Boleticko – krajina zapomenuté Šumavy

Hudičák Petr, Mrázková Zdena, Špinar Jindřich: Boleticko – krajina zapomenuté Šumavy

DIE BESTE DEUTSCHSPRACHIGE PUBLIKATION ÜBER DEN BÖHMERWALD UND DEN BAYERISCHEN WALD
Meine Künstler – unsere Künstler

Rammer Stefan, Reimeier Karl-Heinz: Meine Künstler – unsere Künstler

Andere verliehene Preise

 RUHMESHALLE
Kroutvor Josef

Kroutvor Josef

BÖHMERWALDER ECHO )))
Dobrodružné výlety s dětmi po Šumavě

Luxemburg Jana van: Dobrodružné výlety s dětmi po Šumavě

 PREIS BÖHMERWALD VIRTUELL

Jury sich entschloss keine Preise zu verleihen

VII. / 2021

Johann-Steinbrener-Preis

BELLETRISTIK UND POESIE
 1. Platz
Tromby 2: Žeberův odkaz

Žák David Jan: Tromby 2: Žeberův odkaz

 2. Platz

Kavalír Ondřej, Mašek Vojtěch, Osoha Karel: Návrat Krále Šumavy 3: Opona se zatahuje

 3. Platz

Naxera Karel: Šumavský vlkodlak

Fibich Ondřej: Za pověstmi Šumavy

BELIEBTE PÄDAGOGISCHE VERÖFFENTLICHUNGEN
 1. Platz
Tajemství čkyňských lvů

Pechoušek Pavel: Tajemství čkyňských lvů

 2. Platz

Hajšman Jan, Mazný Petr, Vogeltanz Jaroslav: Kudy na šumavské vrcholy

 3. Platz

Pulkrábek Jaroslav: Tajemné stezky – Šumavská toulání – slzy stožecké Madony

KÜNSTLERISCHE VERÖFFENTLICHUNGEN
 1. Platz
Zmizelá Šumava 3

Fischer Jan, Kintzl Emil: Zmizelá Šumava 3

 2. Platz

Leiš Martin: Konec staré Šumavy

 3. Platz

Fiala Václav, Kučera Michal: Lesní kostel

DIE BESTE DEUTSCHSPRACHIGE PUBLIKATION ÜBER DEN BÖHMERWALD UND DEN BAYERISCHEN WALD
Vertrieben – Bilder und Geschichten gegen das Vergessen

Feneis Carina: Vertrieben – Bilder und Geschichten gegen das Vergessen

Andere verliehene Preise

 RUHMESHALLE
Schopf Hans

Schopf Hans

 PREIS DES JURYVORSITZENDEN

Kavalír Ondřej, Mašek Vojtěch, Osoha Karel: Návrat Krále Šumavy 3: Opona se zatahuje

 PREIS DER BIBLIOTHEKARE

Fischer Jan, Kintzl Emil: Zmizelá Šumava 3

 AUSZEICHNUNG DER BRAUEREI ŠUMAVSKÝ PIVOVAR

Fibich Ondřej: Za pověstmi Šumavy

 BÖHMERWALDER ECHO )))
Helfenburk v pověstech

Velková Jitka & kol.: Helfenburk v pověstech

 PREIS BÖHMERWALD VIRTUELL

Jury sich entschloss keine Preise zu verleihen

VI. / 2020

Johann-Steinbrener-Preis

BELLETRISTIK UND POESIE
 1. Platz
Svědectví z poválečné Šumavy

Tahedl Rosa, Wágnerová Zuzana: Svědectví z poválečné Šumavy

 2. Platz

Žák David Jan: Tromby 1: Zmizení Edwina Lindy

 3. Platz

Merth František Daniel: Jdou krásné básně kolem mne

BELIEBTE PÄDAGOGISCHE VERÖFFENTLICHUNGEN
 1. Platz
Adalbert Stifter – Touha po harmonii

Becher Peter: Adalbert Stifter – Touha po harmonii

 2. Platz

Blažková Tereza: Zapomenuté stopy dřevařů na Šumavě

 3. Platz

Pecka Josef: Toulání za šumavskými sklárnami

KÜNSTLERISCHE VERÖFFENTLICHUNGEN
 1. Platz
Sudety krásné i bouřící – Německá okupace 1938 ve fotografiích

Lakosil Jan: Sudety krásné i bouřící – Německá okupace 1938 ve fotografiích

 2. Platz

Moravec Petr: Šumava poetická a kouzelná / Der Böhmerwald, seine Poesie und Magie

 3. Platz

Fischer Jan, Kintzl Emil: Zmizelá Šumava 2

Andere verliehene Preise

 RUHMESHALLE
Mareš Jan

Mareš Jan

 PREIS DES JURYVORSITZENDEN

Kroutvor Josef: Lesní eseje

 PREIS DER BIBLIOTHEKARE

Franková Maria: Poválečné osudy šumavských rodáků

 AUSZEICHNUNG DER BRAUEREI ŠUMAVSKÝ PIVOVAR

Fischer Jan, Kintzl Emil: Zmizelá Šumava 2

 BÖHMERWALDER ECHO )))
Zmizelá Šumava 2

Fischer Jan, Kintzl Emil: Zmizelá Šumava 2

 PREIS BÖHMERWALD VIRTUELL
Stará Šumava a kousek Českého lesa

Stará Šumava a kousek Českého lesa Facebooková komunitní stránka s fotografiemi a povídáním ze staré Šumavy, kterou píší prov…

IV. / 2018

Johann-Steinbrener-Preis

BELLETRISTIK UND POESIE

Jury sich entschloss keine Preise zu verleihen

PÄDAGOGISCHE, SACH– UND FOTOGRAFISCHE BÜCHER
 1. Platz
Šumava – Krajina pod sněhem

Hudičák Petr, Mrázková Zdena, Špinar Jindřich: Šumava – Krajina pod sněhem

 2. Platz

Dvořák Jan: Pralesy Šumavy

 3. Platz

Haller Marita, Mazný Petr, Nykles František, Pecka Josef, Vogeltanz Jaroslav: Tajemství šumavských vod III.

SACHBÜCHER
 1. Platz
Šumava... hranici přecházejte po půlnoci

Hrach Vilém: Šumava... hranici přecházejte po půlnoci

 2. Platz

Měšťan Jan: Písecká spojka Krále Šumavy

 3. Platz

Fořt Karel, Guggeis Charlotte, Hof Krocová Eva, Kopp Jan, Malá Marie, Malina Václav, Steun Eduard: Šumavští rodáci vzpomínají 2 – Příběhy z bouřlivých válečných i poválečných let

Andere verliehene Preise

 RUHMESHALLE
Projekt Kohoutí kříž

Jihočeská vědecká knihovna v Českých Budějovicích: Projekt Kohoutí kříž Webový projekt Kohoutí kříž je věnován šumavské německé literatuře. Práce vznikající od ro…

 PREIS DES JURYVORSITZENDEN

Kožíšek Ouřadová Martina, Kožíšek Vladimír: Šumava Františka Malocha – Ke kolébce zlatonosné Otavy

 PREIS DER BIBLIOTHEK LESER

Stehlík Ivo & kol.: Šumava domovem

Kohoutová Lucie: Tradiční svátky a recepty ze šumavské vesnice

 AUSZEICHNUNG DER BRAUEREI ŠUMAVSKÝ PIVOVAR

Anderle Alois, Štindl Vladimír: Pohádkové příběhy ze šumavských hvozdů pro děti a dospělé

III. / 2017

Johann-Steinbrener-Preis

BELLETRISTIK UND POESIE
 1. Platz
Poslední šumavská pastvina

Sichinger Martin: Poslední šumavská pastvina

 2. Platz

Zitková Eva Marie: Báby v nepaměti

Fibich Ondřej: Ze Šumavy špalíček pohádek a písniček

 3. Platz

Szpuk Roman: A zavaž si tkaničky

PÄDAGOGISCHE UND FOTOGRAFISCHE BÜCHER
 1. Platz
Světem šumavské přírody

Dvořák Vladimír, Kučerová Martina & kol.: Světem šumavské přírody

 2. Platz

Hudičák Petr, Mrázková Zdena, Špinar Jindřich: Lipno – Krajina pod hladinou

 3. Platz

Mazný Petr, Nykles František, Vogeltanz Jaroslav: Tajemství šumavských vod I.

Andere verliehene Preise

 PREIS DER BIBLIOTHEK LESER

Sichinger Martin: Poslední šumavská pastvina

 AUSZEICHNUNG DER BRAUEREI ŠUMAVSKÝ PIVOVAR

Fibich Ondřej: Ze Šumavy špalíček pohádek a písniček

Schülerwettbewerb: Böhmerwald – die Landschaft der Kindheit

JÜNGERE STUDENTEN
 1. Platz

Michaela Štouralová, G a SOŠe Vimperk – 3.G (Zdíkov): O sežraném království aneb Jak malý Kája Kůrovec s beruškou Beruškou Šumavu zachránili

 2. Platz

Kristýna Věříšová, Gymnázium Prachatice – 3.A (Prachatice): Příběh řeky Vltavy

 3. Platz

Ester Štěchová, G a SOŠe Vimperk – 3.G (Vimperk): Záhada

ÄLTERE STUDENTEN
 1. Platz

Jan Janda, G a SOŠe Vimperk – 8.G (Pravětín): Šumava – Krajina dětství

 2. Platz

Kateřina Kunclová, G a SOŠe Vimperk – 8.G (Vimperk): Nezapomeň

 3. Platz

Veronika Majerová, G a SOŠe Vimperk – 8.G (Strážný): Pověst o vodníkovi a kocourovi

I. / 2015

Johann-Steinbrener-Preis

ROMANEN UND GEDICHTE
 1. Platz
Meyrovo sklo – Kam před Rudou armádou schováte svůj poklad?

Sichinger Martin: Meyrovo sklo – Kam před Rudou armádou schováte svůj poklad?

 2. Platz

Čech Přemysl: Trefen šumavským genem

 3. Platz

Zitková Eva Marie: Co báby nevěděly

POPULÄRWISSENSCHAFTLICHE, LOKALGESCHICHTLICHE UND KÜNSTLERISCHE BÜCHER
 1. Platz
Šumava krásná i smrtící

Lakosil Jan: Šumava krásná i smrtící

 2. Platz

Fibich Ondřej & kol.: Jakub Bursa a jihočeská venkovská architektura

 3. Platz

Hajník Roman, Kozák Roman, Šlégr Vladislav: Svět šumavských železnic v proměnách času

Schülerwettbewerb:: Böhmerwald, mein Heimat

GRUNDSCHULEN
 1. Platz

Denisa Nováková, G a SOŠe Vimperk: Doma budu vždy na Šumavě

HOCHSCHULEN
 1. Platz

Michael Svoboda, G a SOŠe Vimperk: Útěk přes hranice

gala_p_ossi_adam_1

Motiv: Harpuna.com

Thema des 9. Jahres

Im Jahr 2023 lautet das Thema des Festivals „Schulen und Lehrer im Böhmerwald und im Bayerischen Wald“.

Lehrer und Schulen spielen eine Schlüsselrolle für das Verständnis der Geschichte und die Gestaltung der Zukunft im Allgemeinen, und diese malerische Region Mitteleuropas ist da nicht anders. Historisch gesehen wurde diese Region mehrfach durch einen starken Nationalismus unerträglich gespalten, dessen Wortführer die politischen und kulturellen Unterschiede systematisch übertrieben oder absichtlich verzerrt haben. Man kann sagen, dass die meisten Lehrer, unabhängig von ihrer Nationalität, als Stimme der Vernunft aufgetreten sind und versucht haben, das schulische Umfeld als einen Ort zu nutzen, an dem kulturelle Kontinuität fortbesteht und Verständnis vorherrscht. Die Zeiten waren jedoch nicht günstig für die Vernunft, und die scheinbar unerschütterlichen Werte jahrhundertealter Beziehungen wurden in kurzer Zeit zerstört und verwüstet, und für die nächsten Jahrzehnte schwelte nur noch die einsame Glut der Hoffnung in der Asche.

Doch die Bedeutung derjenigen, die Bildung vermitteln und verbreiten, ist nach wie vor entscheidend. Die Entwicklung positiver Beziehungen, die Überwindung der Angst vor dem Anderssein, der Angst vor dem Unbekannten, der Angst vor Missverständnissen sind wichtige Schritte zur Schaffung einer harmonischen und zusammenhaltenden Gesellschaft. Gerade Unwissenheit und Stereotypen führen zu Vorurteilen und Diskriminierung. Die Rolle des Lehrers als Vermittler, der den Menschen von klein auf hilft, die Vielfalt der Kulturen, Religionen, ethnischen Gruppen und Lebensstile besser zu verstehen. Vielfalt ist wichtig und notwendig. Kommunikation, Dialog und Verständnis sind genau die Fähigkeiten, die Lehrerinnen und Lehrer durch geeignete Maßnahmen und persönliches Engagement bei Kindern fördern und entwickeln können, und dieses Festival ist ein leuchtendes Beispiel dafür, dass dies nicht nur möglich ist, sondern auch gut funktioniert.

Deshalb haben wir das diesjährige Thema denjenigen gewidmet, deren Arbeit eine Mission ist. Eine Mission, die die Zukunft zur Gegenwart macht, in der der Böhmerwald und Bayern zu einem Symbol für ein harmonisches Miteinander von Mensch und Natur, von Tradition und Innovation werden, ein Ort, an dem Menschen mit zwei verschiedenen Sprachen eine gemeinsame Sprache sprechen.

gala_p_ossi_adam_1

Foto: Harpuna.com

Wettbewerb

Ein Überblick über die Preise, die für die Bücher und Projekte in Frage kommen. Sie können auch abstimmen!

 Šumava-Litera-Preis

Internationale Auszeichnung für einen bedeutenden Beitrag zur tschechisch-deutsch-österreichischen Zusammenarbeit.
Der Böhmerwald ist ein Ort, an dem tschechische und deutschsprachige Einwohner seit Jahrhunderten in Einheit und Freundschaft leben und der auf dem Gebiet der Tschechischen Republik, Deutschlands und Österreichs liegt. Diese Auszeichnung symbolisiert Harmonie, Freundschaft und nachbarschaftliche Zusammenarbeit auf dem Territorium 3 Nachbarländer, die 2 Sprachen sprechen, jetzt unter 1 gemeinsamen europäischen Dach.

 Johann-Steinbrener-Preis

Dieser Preis wurde in den vergangenen Jahren in drei Kategorien aufgeteilt:
– Belletristik und Poesie
– Beliebte pädagogische Veröffentlichungen
– Künstlerische Veröffentlichungen
– Die beste deutschsprachige Publikation über den Böhmerwald und den Bayerischen Wald

 Ruhmeshalle

Für Persönlichkeiten oder Projekte, die sich um die regionale Literatur des Böhmerwaldes verdient gemacht haben. Dieser Preis kann nur an eine lebende Person verliehen werden. Er kann nur einmal an eine Person vergeben werden..

 Besondere Auszeichnung

Für eine bedeutende Leistung auf dem Gebiet der regionalen Literatur des Böhmerwaldes und des Bayerischen Waldes. Verliehen von der Jury und dem Organisationskomitee (wird nicht unbedingt regelmäßig vergeben).

 Böhmerwalder Echo )))

Der Preis ist das Ergebnis einer Abstimmung unter den Besuchern dieser Website. Sie können hier abstimmen.

 Preis Böhmerwald virtuell

Auszeichnungen für Websites oder Projekte, die in digitaler Form vorliegen (wird nicht unbedingt regelmäßig vergeben).

Ausgewählte Bücher, die von den einzelnen Jurys für die Preise der Ausgabe 2023 nominiert wurden

Finalisten für den Internationalen Šumava-Litera-Preis

Finalisten für den Johann-Steinbrener-Preis

Kategorie Die beste deutschsprachige Publikation über den Böhmerwald und den Bayerischen Wald
echo screen
Mitteilung an die Wähler:
Es reicht nicht aus, hier unter dem Buch auf die Schaltfläche ABSTIMMEN zu drücken. Ihre Stimme wird erst gezählt, wenn Sie auf den Link klicken, der an die E-Mail-Adresse geschickt wird, die Sie bei der Stimmabgabe angegeben haben. Eine unbestätigte Stimme wird im aktuellen Abstimmungsstatus nicht angezeigt und ist ungültig.

Wir verwenden Ihre E-Mail und IP-Adresse für die Abstimmung. Sie können von einer E-Mail-Adresse aus nur einmal für ein bestimmtes Buch stimmen. Sie können nur fünfmal von einer IP-Adresse aus abstimmen. Die Stimme wird erst gezählt, wenn Sie auf den Link klicken, der an die bei der Abstimmung angegebene E-Mail-Adresse geschickt wird.

Die Stimmabgabe unter Verwendung von E-Mail-Validatoren – Wegwerfadressen/temporäre Adressen – wird als Umgehung der Wettbewerbsregeln betrachtet und die Stimmabgabe unter Verwendung dieser Adressen wird automatisch für ungültig erklärt.

Mit der Abgabe Ihrer Stimme erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden.

Der Organisator der Umfrage behält sich das Recht vor, die Umfrage vorzeitig zu beenden oder die Abstimmungsregeln nach vorheriger Ankündigung zu ändern.

In diesem Jahr die Abstimmung im Böhmerwalder Echo ))) läuft noch bis Freitag, 17. November, 23:59 Uhr. Das Gesamtergebnis der Abstimnung über alle Bücher des Böhmerwald-Echos wird zusammen mit allen anderen Wettbewerbsergebnissen innerhalb weniger Tage nach dem Gala-Abend, der am Samstag, den 18. November 2023 in Vimperk stattfindet, auf der Website veröfffentlicht.

Qualifizierte Bücher für die Wettbewerb 2023

Gesamt [98] • Tschechischsprachig [65] • Deutschsprachige [33]
  • Die erste Voraussetzung für die Aufnahme in die Nominierung ist das Jahr der Veröffentlichung. Wir nominieren nur die erste Ausgabe eines bestimmten Buches.
  • Die zweite Bedingung bezieht sich auf den Bereich des Buches. Hier haben wir den Böhmerwald nicht nur geografisch, sondern auch kulturell betrachtet. So umfasst das Gebiet von tschechischer Seite aus das Gebirge selbst sowie das Böhmerwald-Vorwald und Gratzener Bergland, d. h. die gesamten Kreise Český Krumlov/Krummau, Prachatice/Prachatitz, südlichen zwei Drittel des Kreises Klatovy/Klattau, südliche Grenzgebiet des Kreises Strakonice/Strakonitz, wo sich der Vorwald noch teilweise erstreckt und südlichen Ausläufer der Bezirke Domažlice/Taus (Jezvinecký les Bergland) und České Budějovice/Budweis (das restliche Gebiet des Gratzener Bergland befindet).
    Auf deutscher Seite gehören Gebiete Ostbayern, d.h. östliches Drittel des Bezirks Cham, die gesamten Landkreise Regen, Freyung-Grafenau und nordöstliche Hälfte des Landkreises Passau dazu.
    Auf österreichischer Seite schließlich ist es ein Teil Oberösterreichs (die gesamte Bezirk Rohrbach, die meisten Bezirke Urfahr-Umgebung und Freistadt) und ein Teil Niederösterreichs (Westbezirk des Bezirks Gmünd).
  • Wichtig: Ein Buch, das die oben genannten Anforderungen erfüllt, kann im Jahr der Veröffentlichung nominiert werden, ist aber erst im Jahr nach der Veröffentlichung für den Wettbewerb zugelassen.
Die Mühle
Die Mühle
Dumont Rena

FINALIST

Jedeme na dovolenou
Jedeme na dovolenou
& kol.

Leipsche
Leipsche
Cidlina Tomáš

FINALIST

Internationale Jury für den Šumava-Litera-Preis für einen bedeutenden Beitrag zur tschechisch-deutsch-österreichischen Zusammenarbeit

placeholder user
Peter Becher

Juror
*1952

München, Studium der Germanistik und Geschichte.

Seit 1986 ist er im Adalbert Stifter Verein aktiv und seit 2019 dessen Vorsitzender. Er ist Mitglied des tschechischen PEN-Clubs.

Seine Bücher Prager Tagebuch und Sehnsucht nach Harmonie, eine Biografie über Adalbert Stifter, sind auf Tschechisch erschienen.

placeholder user
Katharina Eisch-Angus

Juror
*1962

Frauenau, ist Professor am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der Universität Graz.

Sie ist die Autorin von Die Grenze, 1993, einem Buch, das das Leben an der tschechisch-bayerischen Grenze in den 1980er und 1990er Jahren beschreibt.

placeholder user
Gerhard Hopp

Juror
*1981

Cham, studierte Politikwissenschaftlerin, ist seit 2013 Mitglied des Bayerischen Landtags und beschäftigt sich mit der Entwicklung der europäischen Integration.

Er ist der Autor mehrerer Kriminalromane.

placeholder user
Renata Jachs

Juror
*1972

České Budějovice, studierte Deutsch, lebt in Freistadt und arbeitet als Lehrerin in Bad Leonfelden.

placeholder user
Tomáš Kafka

Juror
*1965

Prag, studierte Geschichte an der Karlsuniversität, war der erste tschechische Direktor des Tschechisch-Deutschen Zukunftsfonds in Prag.

Seit August 2020 ist er Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Tschechischen Republik in Deutschland.

placeholder user
Petr Koura

Juror
*1978

Klatovy, ist Historiker und Politikwissenschaftler, arbeitet an der Universität Ústí nad Labem und beschäftigt sich mit der jüngsten tschechischen Geschichte.

Er ist Autor zahlreicher historischer Publikationen und Vorsitzender des Vereins Collegium Bohemicum.

placeholder user
David Stecher

Juror
*1969

Prag, studierte Deutsch, arbeitete als Direktor des Tschechischen Zentrums in München, gründete 2009 das Tschechische Zentrum in Tel Aviv und leitete es bis 2012.

Seit 2012 ist er Direktor des Prager Literaturhauses deutscher Autoren.

Die internationale Jury ist seit der 8. Ausgabe des Festivals im Jahr 2022 etabliert.

Jury für tschechischsprachige Bücher

placeholder user
Jan Štifter

Vorsitzender der Jury
Autor

Schriftsteller und Journalist, geboren 1984 in České Budějovice.

Er studierte Kulturgeschichte an der Universität Pardubice, schreibt Prosa und Fachtexte und kartiert die Geschichte von Häusern und ihren Bewohnern. Seit 2013 ist er Redakteur der südböhmischen Zeitschrift Barbar und arbeitet mit dem Tschechischen Rundfunk zusammen.

Er lebt in České Budějovice, zusammen mit seiner Frau Eva haben sie vier Kinder.

placeholder user
Eva Buryanová

Juror
Bibliothekarin

Sie wurde in Semily geboren. Sie absolvierte ein Gymnasium und die Bibliotheksfachschule in Brünn. Sie hat ihr ganzes Leben lang als Bibliothekarin gearbeitet. Seit 2015 ist sie die Leiterin der Bibliothek in Vimperk.

placeholder user
Jan Cempírek

Juror
Autor

Er wurde in České Budějovice geboren und lebt dort. Er ist Absolvent der Fakultät für Forstwirtschaft der Fachhochschule Brünn. Er hat 40 Länder der Welt bereist. Seit 1995 ist er für die Medien tätig.

Er ist der Autor von vier veröffentlichten Büchern.

Er leitet den regionalen Verlag Pikador Books (2014), in dem er belletristische Werke mit Bezug zur südböhmischen Region veröffentlicht.

Er gründete BUDLive (2016), ein Sozialmagazin in České Budějovice, als Raum für regionalen Qualitätsjournalismus.

placeholder user
Tomáš Egermaier

Juror
Buchhändler

Er wurde im Oktober 1960 in Pilsen geboren. Ausbildung zum Buchhändler in Luhačovice, dort Abschluss der Mittelschule, bis 1990 Angestellter des staatlichen Unternehmens Kniha Plzeň.

Seit 1991 leitet er die Buchhandlung Šumava in Sušice.

placeholder user
Hana Soukupová

Juror
Ethnograph

Sie studierte Ethnografie und Volkskunde an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag. 25 Jahre lang war sie Autorin, Redakteurin und Dramaturgin von literarischen und dokumentarischen Sendungen für den tschechischen Rundfunk, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden.

Sie hat mehrere Bücher geschrieben und an der Veröffentlichung verschiedener Hörbücher mitgewirkt. Von 2014 bis 2016 war sie Jurorin in der Kategorie Prosa bei den jährlichen Magnezia Litera Awards.

Als Ethnographin ist sie Mitautorin der neuen ethnographischen Dauerausstellung über Südböhmen im Südböhmischen Museum in České Budějovice.

placeholder user
Jan Viener

Juror
Typograf

Er wurde in Vimperk in einer Druckerfamilie geboren. Nach der Volksschule absolvierte er eine Ausbildung zum Schriftsetzer und arbeitete in der Druckerei Vimperk. Dort arbeitete er bis zur Schließung des Unternehmens im Jahr 2003 in verschiedenen Positionen. Danach beschloss er, die Welt zu sehen und ging auf der Suche nach Inspiration nach Asien. Da er aber nichts anderes kannte als das Druckgewerbe, gründete er sein eigenes Grafikdesignstudio. Derzeit arbeitet er an Aufträgen für sein Studio und besitzt ein eigenes Unternehmen, das anspruchsvolle Bücher für nationale und internationale Verlage produziert.

In den Jahren 2015–2018 waren die Jurymitglieder Marie Pešková, Buchhändlerin in Vimperk; Hana Mrázová, Bibliothekarin in Prachatice; die Schwestern Müller, Buchhändler in Prachatice und Jan Cempírek als Juryvorsitzender. Martina Kunclová, Buchhändlerin in Pilsen, war bis 2021 Mitglied der Jury.

Jury für deutschsprachige Bücher

placeholder user
Rudolf Hartauer

Juror
*1949

Studium der Sonderpädagogik und Gehörlosenpädagogik.

Lehrtätigkeit an verschiedenen Schulen und am Institut für Sonderpädagogik an der LMU-München.

Seit 2015 Mitglied beim Böhmerwaldheimatkreis Prachatitz.

Seit 2018 Schriftleitung und Redaktion der Zeitschrift Der Böhmerwald.

Er lebt in Amberg, Oberfalz.

placeholder user
Dr. Gernot Peter

Juror
*1962

Studium der Wirtschaftswissenschaften in Wien.

Arbeitet bei der Raiffeisen Bank International als IT Projektmanager. Er leitet ehrenamtlich den Böhmerwaldheimatkreis Prachatitz e.V. mit Sitz in Ingolstadt, Herausgeber der Zeitschrift “Der Böhmerwald”.

Obmann des Böhmerwaldmuseums Wien, stellvertretender Obmann des Böhmerwaldbundes Wien.

Er lebt in Krems, Niederösterreich.

placeholder user
Roland Pongratz M.A.

Juror
*1971

Studium Volkskunde und Musikpädagogik.

Er leiter des Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseums Regen.

Er betreibt „Kultur&Konzept – Büro für Kulturwissenschaft und -management" in Regen.

Er ist Gründer und Projektleiter von "drumherum – Das Volksmusikspektakel" (größtes und wichtigstes Festival für traditionelle Volksmusik in Bayern).

Er lebt in Regen im Bayerischen Wald.

placeholder user
Martin Sichinger

Juror
*1967

Studium Pedagogik.

Schrifsteller und Programleiter des Šumava Litera Buchfestivals.

Er ist Gründer und Vorsitzende des Vereins „Knihy über Grenze“, der die übergrezliche Zusammenarbeit unterstützt.

Er lebt in Prag.

placeholder user
Heinrich Vierlinger

Juror
*1942

Reiseleiter, Naturliebhaber, "Urgestein“ des Nationalparks Bayerischer Wald und Waldführer.

Pilgerwanderführer, in diesem Jahr führte er zum 20.Mal eine Pilgergruppe zum Heiligen Berg in Böhmen (Svata Hora).

Er lebt in Freyung im Bayerischen Wald.

Im 7. Jahr des Festivals 2021 wurde eine Jury für deutschsprachige Bücher berufen.

Bücher, ausgezeichnete mit dem internationalen Šumava-Litera-Preis für einen wichtigen Beitrag zur tschechisch-deutsch-österreichischen Zusammenarbeit

2022

Ruce houslisty

Ruce houslisty

Ježková Alena

Práh, 2021

978-80-7252-876-9

Strhující příběh česko - německo - židovské rodiny na pozadí událostí našich dějin 20. sto…

"Ich sah den Wald im Sturmgebraus / Vom Winter tief umnachtet / Die Tannen sein in wirrem Graus / Vom Nord dahingeschlachtet / Und lieben mußt' ich ihn noch mehr / Ihn meiden könnt' ich nimmer / Schön ist er, düsterschön und hehr / Und Heimat bleibt er immer."

Emerenz Meier